Reise26.06.2015 – 28.06.2015

Presseclub-Reise 2015: Auf den Spuren von Martin Luther

2017 jährt sich der Thesenanschlag von Martin Luther zum 500. Mal. Zwei Jahren vor den großen Feierlichkeiten besuchen wir die Lutherstadt Wittenberg, schauen bei der berühmten Uta von Naumburg vorbei, haben in Wittenberg den Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt  als Stadtführer, besuchen die frisch eröffnete Cranach-Ausstellung in Wittenberg und lassen uns auf der Rückfahrt von der Wörlitzer Gartenkunst verzaubern.

Wir starten mit dem Bus am Freitag, 26. Juni, morgens in München und machen mittags Station in Naumburg. Dort erwartet uns der ehemalige Naumburger Oberbürgermeister Curt Becker und erklärt uns die berühmten Steinfiguren im Naumburger Dom, darunter die berühmte Uta. Nachmittags fahren wir nach Wittenberg weiter und checken im zentral gelegenen Luther-Hotel ein. Am nächsten Vormittag, Samstag, 27. Juni, wird uns der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, durch seine Heimatstadt führen. Nachmittags können wir die tags zuvor eröffnete Landesausstellung über Lucas Cranach den Jüngeren besichtigen. Der Tag klingt aus in einem traditionsreichen Wittenberger Restaurant. Am Sonntag, 28. Juni, fahren wir nach dem Frühstück nach Wörlitz bei Dessau und werden von einem kundigen Führer durch den Gartenpark geführt, der zum UNESCO-Welterbe zählt (Alternative: Gondelfahrt durch die Kanäle des Parks). Abschließend fahren wir weiter nach München, wo wir Abends ankommen werden.

Im Reisepreis von EUR 210,-- im Doppelzimmer bzw. EUR 240,-- im Einzelzimmer sind folgende Leistungen enthalten: Busfahrt im Geldhauser Komfortbus, Übernachtung mit Frühstück im Doppel- oder Einzelzimmer im Hotel Luther in Wittenberg (Kategorie ***Superior), alle Eintritte und Führungen und PresseClub Reiseleitung. Getränke und fehlende Mahlzeiten werden von den Teilnehmern vor Ort selbst bezahlt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Wir haben schon zahlreiche Vormerkungen. Bitte melden Sie sich bald möglichst (spätestens bis 28. Februar 2015) bei der Presseclub Geschäftsstelle an!

Zurück