Pressekonferenz24.02.2014 09:30

Über 1.000 neue Mietwohnungen für München! Münchener Genossenschaften engagieren sich verstärkt im Neubau

Alte und neue Wohnungsbaugenossenschaften sind dabei, kräftig zum Neubau bezahlbarer Mietwohnungen in München beizutragen. Aktuell errichten die Genossenschaften 500 Wohnungen an verschiedenen Standorten. Konkrete Planungen bestehen für weitere 700 Wohnungen. Die aktuellen wohnungspolitischen Programme der Landeshauptstadt ermöglichen es den Genossenschaften, ein Angebot für breite Einkommensschichten zu schaffen.

In dem Pressegespräch  erfahren Sie unter anderem: Wo sind die Genossenschaften gegenwärtig im Neubau aktiv? An welchen Standorten wollen sie demnächst bauen? Warum engagieren sich nach jahrzehntelanger Abstinenz traditionsreiche Bestandsgenossenschaften? Was wollen die Genossenschaften im Verbund mit weiteren Akteuren zum Entstehen lebendiger Neubauquartiere beitragen?  Welche Rahmenbedingungen bietet die Stadt bauwilligen Genossenschaften? Welche Erwartungen verbindet die Stadt damit?

Auf dem Podium:
Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk, Christian Stupka (Genossenschaftliche Immobilienagentur (GIMA), Vorstand Wogeno eG), Jörg Kosziol (Vereinigung Münchener Wohnungsunternehmen, Bauverein Haidhausen eG), Elisabeth Hollerbach, (Wagnis eG)

Kontakt: Christian Stupka, GIMA München eG,  Tel: 089/767 555 83 Fax: 089/725 50 7, Mail: 捨物獴楡渮獴異歡䁧業愭浵敮捨敮⹤?

Zurück