Presseclub Forum10.06.2013–11.06.2013

Josef Kraus: Ist die Bildung noch zu retten?

Bildung muss allen gleiche Startchancen geben. Doch wie der Einzelne diese Chancen nutzt, ist abhängig von Eigenverantwortung und individuellem Leistungsverständnis und liegt keinesfalls in der Verantwortung des Staates. Diese Aussage bildet die Grundlage für Josef Kraus' Streitschrift "Ist die Bildung noch zu retten?" (Herbig Verlag). Josef Kraus hält ein flammendes Plädoyer für eine gerechte Bildung, die Chancen eröffnet, aber nicht garantiert - kritisch, fundiert und pointiert.

Josef Kraus, geboren 1949, arbeitete als Gymnasiallehrer und Schulpsychologe, bevor er 1995 als Oberstudiendirektor Chef eines bayerischen Gymnasiums wurde, das er bis heute leitet. Seit 1987 steht er dem Deutschen Lehrerverband DL vor. Für sein langjähriges berufliches und ehrenamtliches Engagement erhielt er 2009 das Bundesverdienstkreuz.
Buchpräsentation: Dr. h.c. mult. Hans Zehetmair, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus, Wissenschaft und Kunst (1986 – 2003).
Moderation: Max Schmidt, Vorsitzender des Bayerischen Philologenverbandes (bpv)

Zurück