Pressekonferenz14.10.2014 10:00

Bayerische Krebsgesellschaft (BKG) zieht Bilanz für das Jahr 2013

Wenn es um psychosoziale Hilfen bei Krebserkrankungen geht, unterstützt die Bayerische Krebsgesellschaft (BKG) seit fast 90 Jahren Krebskranke und ihre Angehörigen. Mit Beratungen, Vorträgen und Gesprächsgruppen sowie Kreativ- und Sportangeboten fördert die BKG die Lebensqualität der Betroffenen. 21 Krebsberatungsstellen und rund 200 Selbsthilfegruppen unterhält der Verein in Bayern. 21.712 Beratungen gab es im Jahr 2013, 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Nur die Hälfte der Kosten decken die öffentlichen Zuschüsse, den Rest gleicht die BKG mit Spenden und Nachlässen aus. Da die Beratungen zunehmen, appelliert die BKG an den Freistaat, die Bezirke, Kommunen und Sozialversicherungsträger, ihr Angebot gemeinsam für die Zukunft dauerhaft und ausreichend zu sichern.

Über die Arbeit der BKG informieren bei der Pressekonferenz im PresseClub:
Prof. Dr. med. Günter Schlimok, Präsident der Bayerischen Krebsgesellschaft e. V., ehemaliger Chefarzt der II. Medizinischen Klinik am Klinikum Augsburg, Internist, Hämatologe, internistischer Onkologe, Palliativmediziner und Facharzt für Transfusionsmedizin
Dr. med. Ludwig Lutz, Generalsekretär der Bayerischen Krebsgesellschaft e. V.,
Tumorzentrum München Süd, Standortleiter der Klinik für Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin am Klinikum Harlaching des Städtischen Klinikum München GmbH
Markus Besseler, Dipl.-Psychologe, Geschäftsführer und Beratungsstellenleiter der
Bayerischen Krebsgesellschaft e. V.
Christine Hauck, Leiterin der Selbsthilfegruppe München 48 Brustkrebs die Zeit danach
Kurt Schweikhard, stellv. Leiter der Selbsthilfegruppe 45 Prostatakrebs/-rezidiv

Die digitale Pressemappe zur Pressekonferenz mit Pressetexten, Porträts, Informationen und Pressefotos finden Sie unter www.journalistenakademie.de/presse ab 14. Oktober 2014. Die Stiftung Journalistenakademie unterstützt die BKG bei der Pressearbeit. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter 灲敳獥⹪潵牮慬楳瑥湡歡摥浩敀杭慩氮捯?.

Pressekontakt: Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG, Barbara Geisler und Thomas Porzner, Arnulfstraße 111-113, 80634 München, Tel. 089 13 01 32 57, Fax 089 13 14 06, E-Mail:  灲敳獥⹪潵牮慬楳瑥湡歡摥浩敀杭慩氮捯?

 

Zurück