Pressekonferenz03.04.2014 11:00

„AUF – Christen für Deutschland“ zur Europawahl 2014

Die Aufhebung der Dreiprozenthürde für die Europawahl durch das Bundesverfassungsgericht führt dazu, dass erstmals bei einer bundesweiten Wahl (fast) jede Stimme gleich zählt. Zu den kleinen Parteien, die sich deshalb Chancen auf den Einzug ins Europaparlament machen können, gehört die vor fünf Jahren gegründete „AUF – Arbeit, Umwelt, Familie – Christen für Deutschland“. Sie bietet sich Menschen als Alternative an, die eine stärkere Gewichtung christlicher Werte in der Politik sehen und ein Signal vor allem in Richtung der großen C-Parteien senden wollen.

Mit Christa Meves hat eine Persönlichkeit die Spitzenkandidatur übernommen, die bei kirchennahen katholischen und evangelischen Christen gleichermaßen großes Ansehen genießt. Mit ihren Büchern in einer Gesamtauflage von sechs Millionen Exemplaren und ihren Vorträgen hat die Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin zwei Generationen christlicher Familien geprägt. Den Listenplatz 2 nimmt mit Michael Ragg (Journalist) ein, den viele Christen als langjährigen Moderator auf christlichen Radio- und Fernsehsendern und Organisator christlicher Kongresse kennen.

Der frühere Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt und ehemalige Europa-Parlamentarier Prof. Dr. Werner Münch, der 2009 aus der CDU ausgetreten ist, steht für viele, die bei den Unionsparteien die christliche Prägung kaum mehr erkennen und die den Gegenentwurf für eine Familien-, Gesellschafts- und Europapolitik vermissen, die dem christlichen Menschenbild zunehmend zuwiderläuft.

Auf dem Podium: Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Werner Münch, Christa Meves und Michael Ragg.

Info und Anmeldung: Ragg's Domspatz GbR, Telefon: 0 83 85 / 9 24 83 37, Mail: 扵敲潀牡杧猭摯浳灡瑺⹤? │

Zurück