Pressegespräch20.09.2018 11:00

Bayerns Kliniken zwischen Patientenwünschen, eigenem Anspruch und gesetzlichen Reglementierungen

Die stationäre Krankenhausversorgung steht vor großen Herausforderungen und Veränderungen. Steigende Patientenzahlen, medizinischer Fortschritt, eine älter werdende Gesellschaft und gleichzeitig steigende Geburtenzahlen, der stetig zunehmende wirtschaftliche Druck auf Bayerns Kliniken sowie ausufernde Bürokratie- und Qualitätsanforderungen und viele andere Faktoren zeichnen die derzeitig angespannte Lage der Krankenhäuser. Siegfried Hasenbein, Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft (BKG), geht im Pressegespräch für Journalisten und Pressevertreter auf die aktuellen Vorhaben ein, die die Bundesregierung für die Krankenhäuser plant: das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG), die umstrittenen Pflegepersonaluntergrenzen im Krankenhaus, das vom gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) vorgegebene Stufenkonzept zur stationären Notfallversorgung, die für die Kliniken vorgesehenen Investitionsmittel aus dem Strukturfonds sowie das von der bayerischen Staatsregierung angekündigte Förderprogramm für Krankenhäuser im ländlichen Raum ergeben. Anschließend stellt er sich Ihren Fragen. Moderiert wird das Gespräch von Gesundheitswesen-Expertin Kerstin Tschuck.

Info und Anmeldung: Bayerische Krankenhausgesellschaft e. V., Eduard Fuchshuber, Leiter Stabsstelle Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, e.fuchshuber@bkg-online.de

Zurück