Pressegespräch19.12.2017 11:00

Biennale Bavaria International u.a. mit Lisa Fitz und Ottfried Fischer

Im Oktober 2019 findet unter dem Titel „Biennale Bavaria International“ das erste Festival zum Neuen Heimatfilm in verschiedenen Städten Südost-Bayerns statt. Veranstaltet wird es vom Verein „Internationales Festival des Neuen Heimatfilms e. V.“. Statt einer kitschig-heilen Welt thematisieren Produktionen des Neuen Heimatfilms seit Ende der 1980er Jahre auf humorvolle, kritische und zeitgenössische Art und Weise das spannungsreiche Leben zwischen Land und Stadt. 

Festivalregion und Programm

Mit seinen Städten Wasserburg, Trostberg, Haag, Mühldorf, Traunstein, Burghausen und Altötting, mit über 25 Spielstätten, einer lebendigen Kulturszene und dem Inn-Salzach-Baustil bietet Südost-Bayern eine passende Kulisse für das Filmfestival. In den Orten werden unterschiedliche Programmschwerpunkte des Neuen Heimatfilms zu sehen sein. Geplant sind die Bereiche Spielfilm/Fernsehfilm, Dokumentarfilm, Fremde Heimat - Heimat in der Fremde, Jugend- und Nachwuchsproduktionen, Retrospektiven und Interreligiöser Film. Die Beiträge werden von einer Jury ausgewählt und bewertet, die besten mit einem Preis prämiert. Das internationale Filmprogramm wird von einem Rahmenprogramm der Kommunen – etwa durch Musik-, Literatur- und Theaterveranstaltungen, durch Podiumsdiskussionen oder Vorträge – begleitet. Die interessierte Bevölkerung kann und soll sich dabei an der Planung und Umsetzung dieses Rahmenprogramms aktiv beteiligen.

Das Festival stellen unter Anderem vor: Peter Syr, Ottfried Fischer, Lisa Fitz, Johanna Bittenbinder und Heinz-Josef Braun.

Zurück