Buchpräsentation07.03.2022 14:00

Buchpräsentation: Nie schweigen – Das Vermächtnis der Esther Bejarano

Bis zuletzt suchte die deutsche Jüdin Esther Bejarano den Dialog mit Jugendlichen. Sie berichtete offen von ihren persönlichen Erfahrungen und Bedrohungen und beantwortete deren Fragen zur Verfolgung der Juden während der Nazidiktatur.

Das bewegende letzte Interview mit Esther Bejarano ist ein Aufruf: Es darf keinen Hass geben zwischen Völkern, zwischen Menschen – keine Intoleranz und keine Fremdenfeindlichkeit, keinen Antisemitismus und keinen Rassismus. Esther Bejaranos Vermächtnis: eine Botschaft an die Jugend. Weil sie im Mädchenorchester von Auschwitz Akkordeon spielte, überlebte sie das Konzentrationslager. Zwei Jahre war sie anschließend Zwangsarbeiterin im KZ Ravensbrück. Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs gelang ihr bei einem Todesmarsch die Flucht. Später wanderte sie nach Palästina aus und kehrte 1960 nach Deutschland zurück.

Als sie die Nazis wieder demonstrieren sah, begann sie, sich gegen den Rechtsextremismus zu engagieren. Zusammen mit ihrem Sohn Joram und ihrer Tochter Edna sang sie jüdische und antifaschistische Lieder und begleitete die Kölner Hip-Hop-Band Microphone Mafia auf Konzertreisen.

Esther Bejarano starb 2021 mit 96 Jahren. Ihr größter Wunsch ist es, dass sich viele Menschen finden, die die Erinnerung an das Grauen der Nazizeit lebendig halten und sich entschieden gegen jede Form von Fremdenfeindlichkeit stellen – mit diesem Buch trägt sie dazu bei!

Das Buch ist kürzlich im Bonifatius Verlag erschienen und wird im Rahmen dieses Pressegesprächs vorgestellt.

Auf dem Podium:

  • Petra Pau, MdB, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages
  • Dr. Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland
  • Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesministerin a. D. und Antisemitismusbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Sascha Hellen, Autor und Journalist
  • Florian Bessel und Kay Moritz Ebbinghaus, jugendliche Gesprächspartner von Esther Bejarano

Moderation:

  • Dr. Susanne Glass, stellvertretende Redaktionsleiterin Ausland und politischer Hintergrund, Bayerischer Rundfunk

Veranstalter: Lamalo Consulting GmbH

Anmeldung: Wir bitten alle Interessierten, sich spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail (潦晩捥䁬慭慬漭捯湳畬瑩湧⹤?) anzumelden, da nur dann eine Teilnahme vor Ort möglich ist.

Corona-Richtlinien: Für diese Veranstaltung gilt die 2-G-Regel sowie FFP2-Maskenpflicht. Für Desinfektion und maximal mögliche Belüftung ist gesorgt. Änderungen vorbehalten: Es gelten die tagesaktuellen Corona-Regeln.

Livestreaming: Alle Interessierten können auf dem YouTube-Kanal des PresseClub München e. V. (https://www.youtube.com/c/PresseClubMünchen-e-V) live an der Veranstaltung teilnehmen. Nach Ende der Veranstaltung wird die Übertragung dort weiterhin zur Verfügung stehen. Während der Veranstaltung können Sie Fragen live im YouTube-Chat stellen. Hierfür ist es notwendig, dass Sie über einen Google-Account verfügen und während der Übertragung des Livestreams angemeldet sind. Bitte stellen Sie Fragen unter Ihrem Klarnamen und mit der Angabe, für welches Medium Sie berichten.

Technischer Hinweis: Aus Kapazitätsgründen bitten wir alle vor Ort teilnehmenden Berichterstatter auf einen Onlinezugang während der Veranstaltung zu verzichten. Bitte keine Nutzung insbesondere von Soliton, LiveU, Webstreamingdiensten, facebook-Livemodus, Telecasting- und Simulcast-Systemen oder iCloud etc.

Zurück