Pressekonferenz09.09.2020 11:00

Buchvorstellung: „Bayern ist ein Sozialstaat. Die Arbeiterwohlfahrt und das soziale Bayern. Gestern. Heute. Morgen.“

Professor Thomas Beyer, AWO-Landesvorsitzender, und Professor Hermann Rumschöttel, Generaldirektor der Staatlichen Archive Bayerns a. D., stellen „Bayern ist ein Sozialstaat. Die Arbeiterwohlfahrt und das soziale Bayern. Gestern. Heute. Morgen.“ vor.

Wie kann es gelingen, die unverzichtbaren traditionellen Kernelemente wohlfahrtspflegerischer Arbeit und sozialer Politik zu bewahren? Wie lassen sich diese Werte aktuellen Herausforderungen anpassen und mit einer positiven Perspektive für die Zukunft versehen? Auf diese Fragen antworten 25 Autor*innen aus Wissenschaft, Politik, Verbänden, Ehrenamt und Praxis im Aufsatzband „Bayern ist ein Sozialstaat. Die Arbeiterwohlfahrt und das soziale Bayern. Gestern. Heute. Morgen.“ Anlass für die Veröffentlichung ist das seit diesem Jahr hundertjährige Bestehen der bayerischen Arbeiterwohlfahrt (AWO).

Prof. Dr. Thomas Beyer, Landesvorsitzender der AWO in Bayern, und Prof. Dr. Hermann Rumschöttel, Generaldirektor der Staatlichen Archive Bayerns a. D., sind die Herausgeber des über 300 Seiten starken Buchs und werden es im PresseClub München e. V. erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Bei der Publikation handelt es sich nicht um eine Jubelschrift, sondern eine (selbst)kritische Bestandsaufnahme einerseits und notwendige Auseinandersetzung mit Fragestellungen der Zukunft andererseits.

Info und Anmeldung: Wir bitten um Verständnis, dass wir wegen der begrenzten Teilnehmer*innenzahl (s. u.) nur Anmeldungen von Medienvertreter*innen berücksichtigen können. Bitte melden Sie sich per E-Mail (慬數慮摲愮歯畲湩潴楀慷漭扡祥牮⹤?) bei Pressesprecherin Alexandra Kournioti an.

Corona-Richtlinien: An der Pressekonferenz können aufgrund der aktuellen Distanzregeln maximal 26 Kolleginnen und Kollegen vor Ort im PresseClub teilnehmen. Für Desinfektion und maximal mögliche Belüftung ist gesorgt; das Tragen einer Atemschutzmaske ist obligatorisch. Der Konferenzraum des PresseClubs ist nach den aktuellen Distanzregeln bestuhlt. Wenn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Sitz eingenommen haben, können sie ihre Maske abnehmen. Sobald sie aufstehen und sich im Raum bewegen, muss der Mund-Nasen-Schutz wieder angelegt werden.

Zurück