Pressekonferenz22.10.2018

Buchvorstellung: „Die Päpste liebten sie – Königliche Frauen in St. Peter in Rom“ – Außergewöhnliche Frauen der Kirchengeschichte

Als Begräbnisstätte ist die Basilika St. Peter in Rom seit Jahrhunderten ausschließlich Päpsten vorbehalten – trotzdem finden sich dort vier Gräber von Frauen. Welche historischen Umstände führten dazu, dass Mathilde von Canossa, Charlotte von Lusignan-Savoyen, Christine von Schweden und Maria Clementina Stuart dort begraben und in Stein verewigt wurden? Diesen Fragen geht Martha Schad, eine der profiliertesten Sachbuchautorinnen Deutschlands, in „Die Päpste liebten sie – Königliche Frauen in St. Peter in Rom“ nach. Martha Schad zeigt einen bislang nicht dagewesenen Blick auf Jahrhunderte der Religionsgeschichte. Sie präsentiert ihr neues Buch zusammen mit Prof. Dr. Hans Maier, Bayerischer Staatsminister a. D..

Info und Anmeldung: Angelina Wenzel, LangenMüller Verlag, a.wenzel@kosmos.de

Zurück