Pressekonferenz17.11.2015 11:00

Die deutsche Internetwirtschaft 2015 – 2019. Studie von eco und Arthur D. Little bietet tiefen Einblick in die rasant wachsende Branche

Die Internetwirtschaft wird auch in den kommenden Jahren einer der am schnellsten wachsenden Wirtschaftssektoren in Deutschland bleiben – und dabei voraussichtlich Platzhirsche wie Maschinenbau und Automobilindustrie überholen. Grund genug für eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. und Arthur D. Little, bereits zum dritten Mal die vielversprechende Branche zu untersuchen. Die neue Studie „Die deutsche Internetwirtschaft 2015 – 2019“ basiert auf einer umfangreichen Analyse und zahlreichen Experteneinschätzungen und prognostiziert für diesen Zeitraum ein anhaltendes Wachstum über alle Marktsegmente von durchschnittlich zwölf Prozent pro Jahr. Begleitet von einem positiven Beschäftigungsniveau leistet die Internetwirtschaft dabei einen wesentlichen Beitrag zur Digitalisierung der Gesellschaft.

Erhalten Sie einen umfassenden Überblick über den komplexen Markt und das Wachstum und Umsatzniveau der Internetwirtschaft und seiner Teil-Segmente, darunter E-Commerce, Gaming, TV & Video, Cloud, Colocation, Music & Radio,     die stärksten Treiber der Branche, die Entwicklung der Beschäftigung bis 2019, wann die Internetwirtschaft traditionelle Branchen überholt, wo die deutsche Internetwirtschaft importiert, wo sie exportiert und vieles mehr wie über den Reifegrad, die Profitabilität und die strategische Ausrichtung der 19 Segmente.

Als Sprecher erwarten Sie vor Ort: Harald A. Summa, Geschäftsführer eco – Verband der Internetwirtschaft e. V., Dr. Michael Opitz, Director TIME, Arthur D. Little CE und Lars Riegel, Principal TIME, Arthur D. Little CE

Im Anschluss der Pressekonferenz stehen Ihnen die Autoren der Studie bei Getränken und Snacks gerne für Einzelgespräche, Interviews und weitere Fragen zur Verfügung.

Info und Anmeldung per E-Mail an Thomas Müller, 瑨潭慳⹭略汬敲䁥捯⹤?.

Zurück