Sonstiges21.02.2019 18:00

Ein Blick hinter die Kulissen der Münchner Sicherheitskonferenz

Die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) steht in den Startlöchern zu ihrer 55. Veranstaltung, bei der u.a. der amerikanische Vize-Präsident Mike Pence, Bundeskanzlerin Angela Merkel, der ägyptische Staatschef Abdel Fattah al-Sisi, die Direktorin des Internationalen Währungsfonds Christine Lagarde, der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg erwartet werden – und Ivanka Trump.

An Tagen vom 14. -17. Februar werden im Hotel Bayerischer Hof mehr als 500 hochkarätige internationale Entscheidungsträger zusammen kommen, um über die Sicherheitslage in dieser Welt zu diskutieren und Kontakte auf höchster Ebene zu knüpfen. Themen dazu gibt es sicher genug.

Johannes Schmid, der Pressereferent der Münchner Sicherheitskonferenz, gibt uns Einblicke in seine Kommunikationsarbeit. Neben der jährlich im Februar stattfindenden Sicherheitskonferenz beschäftigt er sich und sein Team mit vielen weiteren Themen zur globalen Sicherheitslage, zu Verteidigungsstrategien sowie mit Energiethemen, Cyber-Sicherheit, regionalen Konferenzen und vielem mehr. Dazu kommen der regelmäßige Austausch mit allen international bedeutenden Medien sowie den Stabsstellen der Machtzentralen und sicher auch viele Begegnungen mit faszinierenden Persönlichkeiten des Zeitgeschehens.

Da wird es eine Menge „Food for Thought“ geben – wie übrigens auch eine der Publikationsreihen der MSC heißt. Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf einen interessanten Austausch mit Ihnen. Seien Sie dabei!

Bitte melden Sie sich unter unserem Anmeldelink an https://eventtool.outline.de/dprg/events/dprg-blickt-hinter-die-kulissen-der-muenchner-sicherheitskonferenz/

Für DPRG-Mitglieder und unsere Kooperationspartner, den Mitgliedern des PRVA (Public Relations Verband Austria) in Vorarlberg und der PROL (Public Relations Gesellschaft Ostschweiz/Liechtenstein), ist die Veranstaltung kostenlos, Gäste zahlen vor Ort einen Kostenbeitrag von 5 Euro. Die Plätze sind begrenzt.

Zurück