Pressegespräch21.06.2021 14:45

Entwicklungshilfe-Minister Gerd Müller: Ein streitbarer Allgäuer zieht Bilanz aus acht Jahren Kampf gegen die Armut

Er ist parteiübergreifend der beliebteste CSU-Minister: Dr. Gerd Müller ging in seinem Amt als Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung auf. Die Ungerechtigkeiten der Globalisierung zu verringern war Herzensangelegenheit bei dem Mann, der in allen vier Merkel-Kabinetten Staatssekretär oder Minister war. Unter ihm wurden die Ausgaben des Ministeriums von sechs auf zehn Milliarden Euro gesteigert. Der Allgäuer kämpft für eine gerechte Verteilung der Impfstoffe gegen Corona und setzte die Idee des Grünen Knopfs um, ein Textilsiegel, das für Mindeststandards bei der Textilproduktion in Entwicklungsländern sorgt. Im PresseClub München will er eine Bilanz seiner acht Regierungsjahre ziehen, wo waren seine Erfolge, wo empfindet er sich als gescheitert?

In der CSU leistet sich Gerd Müller den Luxus einer eigenen Meinung, er ist manchmal sperrig. Mit 66 Jahren scheidet er nach der Bundestagswahl, bei der er nicht mehr kandidiert, freiwillig aus der großen Politik aus, bei der UNO ist er für einen neuen Job im Gespräch. In die Rüstungsindustrie wie sein Vorgänger Dirk Niebel von der FDP würde er nie gehen. PresseClub-Vorstandsmitglied Manfred Otzelberger wird die Veranstaltung moderieren.

Corona-Richtlinien und Fragen: An unseren PresseClub-Gesprächen kann aufgrund der aktuellen Distanzregeln nur eine begrenzte Anzahl von Personen vor Ort im PresseClub teilnehmen. Wir bitten alle Interessierten, sich spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail (info@presseclub-muenchen.de) zu akkreditieren, da nur dann eine Teilnahme möglich ist. Für Desinfektion und maximal mögliche Belüftung ist gesorgt; das Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske ist obligatorisch.

Alle Interessierten können auf dem YouTube-Kanal des PresseClub München e. V. (https://www.youtube.com/c/PresseClubMünchen-e-V) live am PresseClub-Gespräch teilnehmen. Nach Ende der Veranstaltung wird die Übertragung dort weiterhin zur Verfügung stehen.

Fragen können Sie bis zum 21.06.2021 10:00 Uhr per E-Mail (info@presseclub-muenchen.de) einreichen. Während des PresseClub-Gesprächs können Sie Fragen zudem live im YouTube-Chat stellen. Hierfür ist es jedoch notwendig, dass Sie über einen Google-Account verfügen und während der Übertragung des Livestreams angemeldet sind.

Technischer Hinweis: Aus Kapazitätsgründen bitten wir alle vor Ort teilnehmenden Berichterstatter auf einen Onlinezugang während der Veranstaltung zu verzichten. Bitte keine Nutzung insbesondere von Soliton, LiveU, Webstreamingdiensten, facebook-Livemodus, Telecasting- und Simulcast-Systemen oder iCloud etc.

Zurück