Pressekonferenz11.07.2023 11:00

Ernährung sichern und Natur und Klima schützen: Wie geht das?

Flächennutzungsstudie und Ernährungsmediziner geben Antworten auf Klima- und Biodiversitätskrise.

Kann sich Deutschland und Bayern nicht mehr Klima- und Artenschutz in der Landwirtschaft leisten, weil alle Flächen zur maximalen Nahrungs- und Energieproduktion benötigt werden?

Eine Studie im Auftrag des NABU zeigt: Sehr wohl! Schlüssel ist die Ernährung. Der Ernährungsstil wirkt sich drastisch auf die Flächennutzungen und den Flächenbedarf aus. Ebenso auf die menschliche Gesundheit. Eine stärker pflanzenbetonte Ernährung wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus und ermöglicht es, sämtliche Klima- und Naturschutzziele in Deutschland zu verwirklichen.

Auf dem Podium:
Prof. Dr. Hans Hauner (Direktor des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin der Technischen Universität München): Wie wirkt sich unsere Ernährung auf die Gesundheit aus?

Pierre Johannes (Referent für Agrarpolitik, NABU-Bundesverband) und Dr. Markus Kempen (Studienautor): Ernährung sichern und gleichzeitig Natur und Klima schützen.

Dr. Norbert Schäffer (Vorsitzender des LBV): Schlussfolgerungen für Politik und Verbraucher:innen

Veranstalter: LBV Landesbund für Vogel- und Naturschutz in Bayern in Kooperation mit NABU und Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin der Technischen Universität München

Anmeldung: Wir würden uns freuen, Sie vor Ort im PresseClub oder via Livestream zur Pressekonferenz begrüßen zu dürfen und bitten um Anmeldung per E-Mail (浡牫畳⹥牬睥楮䁬扶⹤?).

Livestreaming: Die Veranstaltung kann auf dem YouTube-Kanal des PresseClub München e. V. (https://www.youtube.com/c/PresseClubMünchen-e-V) live mitverfolgt werden und ist im Anschluss dort weiterhin abrufbar.

Zurück