Vor Ort-Termin27.11.2012 10:00 – 12:00

Exklusiv für PresseClub Mitglieder: München von unten - Führung bei die Münchner Stadtentwässerung

"Was für eine seltsame Welt liegt doch, den meisten von uns unbekannt, unter unseren Füßen verborgen!" Dieses Zitat von Graham Greene aus "Der dritte Mann" gilt auch in München. Kanäle und Regenrückhaltebecken sind Bestandteile eines funktionierenden Abwassersystems. Sie sind nicht öffentlich zugänglich und damit den Bürgerinnen und Bürgern in der Regel nicht vertraut.

Die Münchner Stadtentwässerung lädt Sie zur Besichtigung des Untergrunds ein! Steigen Sie hinab in die geheimnisvolle Unterwelt und erfahren Sie mehr über die Entstehungsgeschichte des 2.500 Kilometer langen Münchner Kanalsystems und die tägliche Arbeit der Münchner Stadtentwässerung. 60 Prozent der Kanäle sind begehbar. Gebaut wurde das Netz Ende des 19. Jahrhunderts auf Bestreben Max von Pettenkofers. Ihm haben die Münchner auch die Treppen zu verdanken, über die wir in den Untergrund hinabsteigen.
Die Führung bietet Einblicke in das Kanalnetz und in eines der größten Regenrückhaltebecken Europas unter dem Hirschgarten und zeigt Ihnen, welche komplexe Technik zur Abwasserreinigung einer Großstadt notwendig ist.  Begleiten werden uns: Bernd Fuchs (Kaufmännischer Werkleiter), Robert Schmidt (Technischer Werkleiter), Dr. Bernhard Böhm (Leiter Abteilung Betrieb) und Mathias Wünsch (Pressesprecher) .

Die Münchner Stadtentwässerung ist ein kommunales Unternehmen der Abwasserwirtschaft. Als Eigenbetrieb der Landeshauptstadt München dient sie dem Umwelt- und Gesundheitsschutz und ist Teil der Daseinsvorsorge. Aufgabe ist die Abwasserableitung, -reinigung und Klärschlammentsorgung der Landeshauptstadt, angeschlossener Zweckverbände und Gemeinden.

Bitte melden Sie sich bei der Geschäftsstelle verbindlich an. Dort erfahren Sie den Treffpunkt in München Gern. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Dauer der Führung: Ca. 2 Stunden. Die Münchner Stadtentwässerung stellt uns einen Bus zu Verfügung, der uns vom Treffpunkt zum Hirschgarten und nach der Führung zum Hauptbahnhof bringt.

Zurück