Pressekonferenz02.10.2018

Pressekonferenz: 1. Welt-Magen-Tag der HEALTHY STOMACH INITIATIVE

Die internationale HEALTHY STOMACH INITIATIVE, die sich weltweit für die Magengesundheit  einsetzt, hat den  2. Oktober 2018 zum ersten Welt-Magen-Tag ausgerufen: Auf den Tag genau 36 Jahre nach einer bahnbrechenden Entdeckung.  Am 2. Oktober 1982 wurde bekannt, dass eine Infektion für die Entwicklung von Magengeschwüren und Magenkrebs verantwortlich ist. Das hatte die medizinische Welt verändert.  Die Entdeckung des Magen-Bakteriums Helicobacter pylori (H. pylori) durch Barry Marshall ermöglichte es erstmals, durch die Beseitigung eines Keims das Risiko dieser Erkrankungen drastisch zu vermindern. Menschen, die eine H. pylori-Infektion in sich tragen – oft ohne es zu spüren – haben ein 20fach erhöhtes Risiko an Magenkrebs zu erkranken. Aber auch das Risiko, unter Schmerzmitteln an einem Magengeschwür zu erkranken, wird nach Beseitigung dieses Magen-Keims auf ein Viertel vermindert.  Die Bedeutung  der H. pylori -Story sowie einer guten Magenfunktion erläutern  die Münchner Experten  Prof. Sibylle Koletzko, Prof. Peter Malfertheiner, Prof. Julia Mayerle und Prof. Sebastian Suerbaum.  Die Pressekonferenz wird vom PresseClub-Mitglied Dr. Till Uwe Keil moderiert.

Zurück