Pressekonferenz17.07.2018

Landtagswahl in Bayern: BARMER sieht gesundheitspolitischen Handlungsbedarf

Am 14. Oktober wählen die Bürgerinnen und Bürger in Bayern den neuen Landtag. Dann werden entscheidende Weichen für die künftige Gesundheitspolitik im Freistaat gestellt. Ziel muss es sein, die bestmögliche Versorgung der Versicherten weiterhin sicherzustellen. Was muss sich in der ambulanten und stationären Versorgung in Bayern ändern? Welche Maßnahmen müssen in strukturschwachen Regionen ergriffen werden? Brauchen wir wirklich alle Krankenhäuser? Wie muss die stationäre Versorgung aussehen? Wie können Digitalisierung und Personalbedarf bedarfsgerecht gestaltet werden?

Die Kernforderungen der BARMER Bayern zur Landtagswahl wollen wir Ihnen vorstellen und mit den gesundheitspolitischen Sprechern der CSU, SPD und Bündnis 90/Die GRÜNEN diskutieren.

Die Podiumsteilnehmer sind: Dr. Claudia Wöhler, Landesgeschäftsführerin der BARMER in Bayern, Bernhard Seidenath, MdL, Gesundheits- und pflegepolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion, Ruth Waldmann, MdL, Gesundheits- und pflegepolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Ulrich Leiner, MdL, Gesundheits- und pflegepolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen. Moderation: Stefani Meyer-Maricevic, Landespressesprecherin der BARMER in Bayern

Zurück