Sonstiges18.01.2019 19:00 – 00:00

Lange Nacht der Architektur mit Architekt Gert Goergens

Durch Bombenangriffe Ende des 2. Weltkriegs wurde die gesamte Südseite des Marienplatzes völlig zerstört. Die heute bestehenden vier Parzellen wurden Ende der 1950er Jahre als Zeugnisse der Wiederaufbau-Architektur errichtet und sind bis auf das Haus Marienplatz 22 weitgehend erhalten. Der Marienplatz 22 wurde in den vergangenen 60 Jahren mehrfach intensiv umgebaut, zuletzt 2017. Heute präsentiert sich die Südseite des Marienplatzes als harmonisches, ruhiges Vis-a-Vis gegenüber dem prächtigen neugotischen Rathaus.

Der Münchner Architekt Gert Goergens erklärt in kurzen Vorträgen die wechselvolle Geschichte des Gebäudes und die Ideen, die zur Neugestaltung der Fassade geführt haben. Darüber hinaus kann Goergens, der fünfzehn Jahre lang Münchens Stadtheimatpfleger war, Auskunft geben über das historische Erbe der Altstadt und über das unermüdliche Bemühen, einen Ausgleich zu finden zwischen Denkmalschutz und wirtschaftlichen Zwängen.

Öffentliche Veranstaltung,Gäste herzlich willkommen!

Zurück