Sonstiges12.10.2023 11:00

Preisverleihung: Ulrich-Schwabe-Medienpreis 2023

Beim Ulrich-Schwabe-Medienpreis 2023 werden zwei Preise vergeben, die gegebenenfalls geteilt werden können. Je ein Preis wird in den Kategorien Print/Online und Audio/Video vergeben. Jeder Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Bewerben konnten sich Journalistinnen und Journalisten, die in ihren Arbeiten den Fokus auf das Thema Arzneimittelsicherheit legten. Wir haben aus der Vielzahl der Bewerbungen die Gewinner ausgewählt.

In feierlichem Rahmen werden die diesjährigen Preisträger:innen vorgestellt und geehrt. Sie erhalten Einblick in ihre preisgekrönten Arbeiten und können beim anschließenden Get-together (mit kleinem Imbiss) Kontakte knüpfen.

Mitglieder der Jury:

  • Peter Ditzel, Apotheker, Herausgeber der Deutschen Apotheker Zeitung
  • Brigitte M. Gensthaler, Apothekerin, Leiterin des Ressorts Titel der Pharmazeutischen Zeitung, Avoxa-Mediengruppe
  • Prof. Ulrike Holzgrabe, Hochschullehrerin mit zahlreichen wissenschaftlichen und populärwissenschaftlichen Veröffentlichungen zum Thema Arzneimittelqualität und Arzneimittelfälschungen
  • Dr. Franz Stadler, Apotheker, Autor des Buches „Medikamenten Monopoly“ und vieler Artikel in Fach- und Laienpresse
  • Caroline Walter, Journalistin mit zahlreichen Veröffentlichungen von Investigativ-Recherchen aus dem Bereich Medizin/Gesundheit, u.a. zum „Fall Lunapharm“; Buchautorin („Patient im Visier“)

Veranstalter: Stiftung für Arzneimittelsicherheit

Über den Preis: Genaueres zum Ulrich-Schwabe-Medienpreis 2023 finden Sie hier.

Anmeldung: Bitte melden Sie sich per E-Mail (楮景䁳瑩晴畮札慲穮敩浩瑴敬獩捨敲桥楴⹤?) an.

Zurück