Pressegespräch21.05.2019 11:00

ARD und ZDF abschaffen: PresseClub-Gespräch mit Dr. Helmut Thoma

Der RTL-Gründer und Fernsehpionier Dr. Helmut Thoma gilt als einer der innovativsten Fernsehmanager, er prägte die deutschsprachige Fernsehlandschaft wie kaum kein Zweiter. Sein legendärer Merksatz „Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler“ stellt das Interesse der Zuschauer voran. Mit provokanter bis pikanter Unterhaltung und mit aktuellen News bis in die Nacht errang „RTLplus“ in den 1980er Jahren innerhalb kürzester Zeit die Marktführerschaft. Der ehemalige RTL-Geschäftsführer und promovierte Jurist ist heute ein bissiger Kritiker der großen Senderfamilien. In ihrem Marktanteil von 85 Prozent sieht er eine unzulässige Dominanz, die zur Verflachung der Inhalte führe: Möglichst billiges Programm, wenig eigenproduzierte Formate, viel Scripted Reality und Casting-Shows. Noch härter sein Urteil über ARD und ZDF: Man könne sie „restlos abschaffen“. Das Gespräch moderiert PresseClub-Vize Dr. Uwe Brückner.

Zurück