Pressegespräch

PresseClub-Themengipfel „Landwirtschaft“ mit Angelika Schorer und Gisela Sengl

Bienensterben in den Fluren, Nitratbelastungen im Oberflächenwasser, dazu Massentierhaltung und Flächenausbeutung durch den Anbau von Energiepflanzen: Die moderne Landwirtschaft sieht sich konfrontiert mit vielschichtigen Vorwürfen. Auf der anderen Seite gilt beim Essen immer noch: Geiz ist geil. Im internationalen Vergleich sind Nahrungsmittel in Deutschland billig, der Milchpreis im Supermarkt fällt auf immer neue Tiefstände. Wir kaufen einen Grill für 800 Euro und legen die Würstchen für 99 Cent drauf. Können die Bauern in einer Wirtschaft, die auf Effizienz ausgerichtet ist, noch mithalten oder müssen sie aufgeben? Kann eine moderne Landwirtschaft nachhaltig sein? Und kann sie verlorenes Vertrauen wieder zurückgewinnen? Wie weit tragen Regionalität und Ökolandbau? Diesen Fragen stellen sich beim PresseClub-Themengipfel „Landwirtschaft“ Experten der bayerischen Agrarpolitik: Die beiden Landtagsabgeordneten Angelika Schorer (CSU), Vorsitzende des Agrarausschusses im Landtag, und Gisela Sengl, (Grüne), Mitglied im Agrarausschuss und landwirtschaftspolitische Sprecherin ihrer Fraktion. Sie diskutieren mit Sepp Kellerer, verantwortlich für das „Bayerische Landwirtschaftliche Wochenblatt“, und PresseClub-Vize Dr. Uwe Brückner, der den Themengipfel moderiert.

Zurück