Pressekonferenz27.05.2019 11:00 – 12:00

Pressegespräch – Forderungen zur Kostenreduzierung im geförderten Wohnungsbau

Bezahlbares Wohnen ist in vielen deutschen Städten eine der größten gesellschaftspolitischen Herausforderungen. Eine der Hauptursachen für die hohen Neubaumieten sind die seit Jahren steigenden Baukosten – sowohl im freifinanzierten als auch im geförderten Wohnungsbau. Seit 2015 liegen die Ergebnisse der Baukostensenkungskommission des Bundes vor. Passiert ist seitdem wenig. Erst im April meldete das Statistische Bundesamt einen Anstieg der Preise für den Neubau von Wohngebäuden um 4,8% zwischen Februar 2018 und Februar 2019. Die Bayerische Architektenkammer, die Bayerische Ingenieurekammer-Bau und der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen haben Handlungsfelder zur Senkung der Baukosten im geförderten Wohnungsbau identifiziert und schnell umsetzbare Maßnahmen zur Baukostensenkung in Bayern erarbeitet. Ziel ist es, die Mieten auf einem bezahlbaren Niveau zu halten. Im Rahmen eines Pressegesprächs möchten wir Ihnen fünf Forderungen zur Baukostensenkung vorstellen. Ihre Gesprächspartner sind Christine Degenhart, Präsidentin Bayerische Architektenkammer, Alexander Lyssoudis, Vorstandsmitglied Bayerische Ingenieurekammer-Bau sowie Hans Maier, Verbandsdirektor Verband bayerischer Wohnungsunternehmen. Das Gespräch moderiert PresseClub-Vorsitzender Peter Schmalz.

Anmeldung: Tobias Straubinger (tobias.straubinger@vdwbayern.de), VdW Bayern – Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e. V.

Zurück