Pressegespräch30.03.2017 11:00

Buchpräsentation: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger "Haltung ist Stärke"

„Bei der Bundestagswahl 2017 geht es um klare Haltungen“, so Bundesjustizministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger. Ihre konsequente Entscheidung, als Ministerin im Kabinett Kohl zurückzutreten, weil sie den „Großen Lauschangriff“ ablehnte, brachte ihr über alle Parteien hinaus und in der Bevölkerung höchsten Respekt ein. Leidenschaftlich, mit einem langen Atem und unbedingter Sachbezogenheit zeigt Leutheusser-Schnarrenberger Qualitäten, die in der aktuellen politischen Landschaft von vielen vermisst werden.
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Jahrgang 1951, studierte Jura in Göttingen und Bielefeld und trat 1978 in die FDP ein. Zweimal war Leutheusser-Schnarrenberger Bundesjustizministerin und damit die erste Frau in einem klassischen Ressort. 2013 wurde sie in den ehrenamtlichen Löschbeirat von Google berufen. Sie ist Vorstandsmitglied der Friedrich-Naumann-Stiftung und stellvertretende Vorsitzende der Theodor-Heuss- Stiftung.

Auf dem Podium: Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesjustizministerin a.D.
Moderation: Dr. Tobias Winstel, Verlagsleiter Kösel-Verlag

Um Anmeldung bis zum 28. März wird gebeten: Andreas Bernheim, Telefon: 089/4136-2655,
andreas.bernheim@koesel.de, Kösel-Verlag, Neumarkter Straße 28, 81673 München

Zurück