PresseClub-Gespräch19.05.2022 11:00

Ukraine im Herzen – Benefizkonzert der ukrainischen Exil-Universität – PresseClub-Gespräch mit der Universitätskanzlerin Yanina Lipski

Ivan Cherednichenko, Chefdirigent der Lemberger Nationaloper, hat vor wenigen Wochen beide Eltern verloren: Sie wurden in der Stadt Irpin von russischen Soldaten erschossen. Am 28. Mai wird der junge Künstler im Münchner Herkulessaal mit Musikern der Lemberger Philharmonie beim Benefizkonzert „Ukraine im Herzen“ auftreten und für die Unterstützung der Menschen in seiner Heimat bitten. Eintrittsgelder (Karten bei München Ticket) und Spenden dieses Abends erhält das größte Kinderkrankenhaus in Kiew, das als eines der wenigen ukrainischen Hospitäler auch Kinder mit Kriegsverletzungen behandeln kann. Organisiert wird der Benefizabend von der Ukrainischen Freien Universität in München, der weltweit einzigen ukrainische Exiluniversität. Universitätskanzlerin Yanina Lipski wird über die Geschichte der Hochschule berichten, die einst von geflüchteten ukrainischen Professoren gegründet wurde und seit 1945 in München ansässig ist. Und gemeinsam mit einigen Künstlerinnen und Künstlern wird sie auch das Programm des Konzertabends erläutern. Dabei ist auch die weltbekannte ukrainische Sopranistin Olga Bezsmertna, Star der Wiener Staatsoper und nun auch in „Figaros Hochzeit“ an der Münchner Staatsoper. Die 1902 gegründete Philharmonie Lemberg ist eines der angesehensten Orchester in der Ukraine und wird in Kammerkonzertbesetzung nach München kommen. Wegen des Krieges werden fast nur Frauen spielen. Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft von Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter. Das Gespräch, an dem auch der aus der Münchner Partnerstadt Kiew stammende Cellist Oleksandr Piriyev teilnehmen wird, moderiert PresseClub-Ehrenvorsitzender Peter Schmalz.

Anmeldung: Wir bitten alle Interessierten, sich spätestens 24 Stunden vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail (楮景䁰牥獳散汵戭浵敮捨敮⹤?) anzumelden, da nur dann eine Teilnahme vor Ort möglich ist.

Corona-Richtlinien: Für Desinfektion und maximal mögliche Belüftung ist gesorgt. Es gelten Maskenpflicht und die tagesaktuellen Corona-Regeln.

Livestreaming: Alle Interessierten können auf dem YouTube-Kanal des PresseClub München e. V. (https://www.youtube.com/c/PresseClubMünchen-e-V) live an der Veranstaltung teilnehmen. Nach Ende der Veranstaltung wird die Übertragung dort weiterhin zur Verfügung stehen. Während der Veranstaltung können Sie Fragen live im YouTube-Chat stellen. Hierfür ist es notwendig, dass Sie über einen Google-Account verfügen und während der Übertragung des Livestreams angemeldet sind. Bitte stellen Sie Fragen unter Ihrem Klarnamen und mit der Angabe, für welches Medium Sie berichten.

Technischer Hinweis: Aus Kapazitätsgründen bitten wir alle vor Ort teilnehmenden Berichterstatter auf einen Onlinezugang während der Veranstaltung zu verzichten. Bitte keine Nutzung insbesondere von Soliton, LiveU, Webstreamingdiensten, facebook-Livemodus, Telecasting- und Simulcast-Systemen oder iCloud etc.

Zurück